Dienstag, 15. Oktober 2013

view down - #3


Letzte Woche war der WWF mit seiner Pandatour anläßlich des 50. Geburtstages in Stuttgart. Aufmerksame Instagramleser haben dort schon das ein oder andere Bild der 1600 Pandas entdeckt.
Der Kleinegroße wollte gerne diese sinnbildliche Darstellung der Anzahl noch lebender Pandas sehen und ich hab nicht nein gesagt.
Zuerst zum heutigen Thema von Kirstin zwei Bilder von oben:



Selbstverständlich haben wir noch viel mehr Bilder gemacht und es hat viel Spaß gemacht, die Pandas zu Pyramiden, zu Schlangen oder Bildern zu positionieren.
Dabei ist mir aufgefallen, dass zwar viele Menschen stehen geblieben sind und auch ein Handyfoto der Pandas gemacht haben, aber sich mit Pandas im Arm etc. fotografieren lassen, dass haben hauptsächlich die asiatischen Touristinnen. Sie haben auch die meisten Figuren gestellt.
Es war eine schöne Aktion, doch seht selbst:








Kommentare:

Gusta Bogdan hat gesagt…

Das ist ja ein schöner Haufen. Also ich hätte sicherlich beim Stellen mitgemacht... machte bestimmt Spaß. Und so ein Foto mit Panda im Arm wär auch witzig. Die Deutschen sind halt sehr reserviert! *lach*
LG Gusta

Heike hat gesagt…

So viele Pandas . Egal von welcher Seite sie fotografiert werden , sie sehen immer niedlich aus . Deine könnten für echte gehalten werden . :)
Liebe Grüsse Heike

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Ach schade. Ich habe es nicht mitbekommen, sonst wäre ich definitiv hingefahren. Eine schöne Aktion, nur ob es was bringt?

Sandy hat gesagt…

Tolle Idee.
Tolle Umsetzung.
Wunderbare Fotos dazu...
Liebe Grüße
Sandy

Heike Roland hat gesagt…

Deine Fotos sind total klasse!!!
Liebe Grüße,
Heike

Salesa Ströhle hat gesagt…

Die sind ja total herzig und ich hätte bestimmt auch mitgemacht, eine schöne Aktion und tolle Fotos.
Liebe Grüße
Bine