Dienstag, 2. Juli 2013

Postertest bei Saal-digital


Ich hatte die Möglichkeit das Posterangebot von Saal-Digital zu testen und hab dieses Angebot sehr gerne angenommen, da ich schon von verschiedenen Seiten nur Gutes über die Qualität gehört hatte. Und, ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil, ich bin wirklich begeistert von der Qualität und dem Service.


Doch der Reihe nach:

Produktauswahl:
Ich hatte auf der Homepage von Saal-Digital sehr schnell den gewünschten Punkt gefunden und mich zunächst für ein Poster mit der Qualität Portrait/Silk entschieden.
Saal-Digital beschreibt die Eigenschaften dieses Standardpapiers wie folgt:
"Produkteigenschaften:

  • Seidenraster-Oberfläche: leicht angeraute matte Oberfläche (Scanschutz)
  • besonders natürlich wirkende Motive
  • sehr hohe Maximaldichten
  • leuchtende Bildweißen
  • reine, brillante Lichterzeichnung
  • maximaler Farbraum
  • hervorragende Schattenzeichnung
  • Farbgebung etwas dezenter als bei anderen Papieren
  • UV-Schutz bis zu 200 Jahre (je nach Lagerung)"
Weiter geben sie an, dass die Oberfläche einen hohen Scanschutz hat, so dass es schwierig ist, das Bild einfach abzuscannen. Dies kann ich bestätigen, alle Versuche einen vernünftigen Scan zu machen sind kläglich gescheitert.

Der Bestellprozess:
Ich hab, da ich ja nur testen wollte nicht die Saal-Digital-Software installiert sondern die Möglichkeit des Direktuploads genutzt.Die Oberfläche hierfür ist übersichtlich und selbsterklärend, d.h. das Bild war schnell hochgeladen.
Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist die Seite mit den Abmessungen. Hier werden nicht nur die reinen Zentimeterangaben aufgeführt, sondern auch die Pixel-Größe und die DPI-Angaben.

Der gesamte Bestellvorgang geht sehr einfach und nun hieß es warten auf das Ergebnis.
Das lies aber gar nicht lange auf sich warten, denn ich hatte die Bestellung am Freitag aufgegeben und am Dienstag bereits das Paket in der Hand.

Verpackung:
Wie auf dem Foto zusehen, war das Poster sehr gut verpackt. Zunächst in Papier, dann verstärkt mit einem Karton in eine passende Kartonverpackung. Es kam so absolut plan bei mir an und die Freude beim Auspacken war groß.


Das Motiv hatte ich schon mal ausbelichten lassen und wurde ja bei der Acrylfassung eines anderen Anbieters schwer enttäuscht. Hier dagegen paßt einfach alles!


Die farbliche Darstellung ist perfekt, das Papier sehr ansprechend und ich bin einfach sehr zufrieden mit dem Produkt.

Saal-Digital bietet aber auch ganz besondere Papiere und ich wollte unbedingt noch eines ihrer Fineart auf Hahnemühlepapiere testen:

Selbstverständlich geht beides in einem Bestellvorgang und so lag in dem großen Umschlag noch eine weitere Papphülle mit den beiden Abzügen:


Wir sind restlos begeistert von der Qualität des Papiers und dem Druck. Mein Großer meinte, man könne fast meinen, dass das Wasser auf dem Bild steht und nicht gedruckt sei.
Ich hatte mich für die Variante "FeinArtPearl" entschieden und stimme den Produkteigenschaften auf der Homepage voll und ganz zu:

"Produkteigenschaften:

  • perlglänzende Oberfläche durch spezielle Beschichtung
  • 285 g/m2, 100% Zellulose, hellweiß
  • hohe Bildweißen
  • beeindruckende Kontraste und Bildtiefen
  • säurefrei, gepuffert"

Fazit:
Den Service von Saal-Digital kann ich voll und ganz empfehlen.

Hinweis: Diese Posterbestellung war ein Tauschgeschäft. Der Blogartikel gibt zu 100% meine Meinung zum getesteten Produkt wider und wurde in keinster Weise geschönt .

1 Kommentar:

Gränni Sew hat gesagt…

hey, danke für den tipp, hab ihn gleich auf meinem blog verlinkt. die vorteile gegenüber dem sind für mich: die preise kann man ersehen, bevor das bild im warenkorb ist, UND die möglichkeit, MATT zu drucken!
gruß ♥